Information, Kommunikation und Vernetzung

DSCF4639_960x320

 

  • Wir brauchen einen Stadtführer „für alle“ (v.a. zum Thema Barrierefreiheit)
  • Die verschiedenen Zuständigkeiten bei der Stadtverwaltung müssen besser erklärt und dargestellt werden
  • Wir brauchen zentrale Informationsstellen und Lotsen
  • Bürokratie muss abgebaut werden
  • Die Arbeit des „Beirats Inklusion – Miteinander Füreinander“ muss sichtbarer werden
  • Wir müssen uns mehr mit anderen Städten austauschen
  • Auch Menschen mit gesetzlicher Betreuung müssen als gleichberechtigtes Rechtssubjekt anerkannt werden (Geschäftsfähigkeit)
  • Die Arbeitsfähigkeit und –qualität von gesetzlichen Betreuern muss verbessert werden
  • Menschen mit hohem Hilfebedarf dürfen nicht vergessen werde
  • Einfache Sprache muss stärker verankert werden (v.a. in der Verwaltung)

Moderation: Frau Götz und Frau Rütten

1. Sitzung
Protokoll vom 17.12.14
Anlagen:
Zusammenfassung Schwerpunktthemen

2. Sitzung
Protokoll vom 19.02.2015
Anlagen:
Wozu ein Stadtführer für Menschen mit Behinderung?
Einführung in das Stuttgarter Sozialmonitoring

3. Sitzung
Protokoll vom 21.04.2015
Anlage:
Unterstützungs- und Präventionsangebote gegen (sexualisierte) Gewalt an Menschen mit Behinderung