Assistenz

DSCF4639_960x320

 

  • Es werden immer mehr Assistenzkräfte benötigt
  • Assistenzkräfte müssen besser bezahlt werden
  • Assistenzkräfte brauchen geregelte Arbeitsverhältnisse
  • Assistenzkräfte müssen zuverlässig verfügbar sein
  • Eine Vertretung der Assistenz muss zuverlässig geregelt sein
  • Es muss stadtweit klar und einheitlich sein, wann welche Assistenz verfügbar ist und was genau sie macht
  • Auch für Abend-Veranstaltung ist Assistenz nötig
  • Wir brauchen eine Such-Plattform für Assistenzkräfte
  • Wir brauchen mehr Schulungen für Mitarbeiter der Verwaltung: Was bedeutet Selbstbestimmung, was bedeutet Assistenz?
  • Angehörige von Nutzer/-innen des Persönlichen Budgets müssen entlastet werden
  • Assistenz kostet Geld, die Mittel dafür sind vor allem bei Empfängern von Sozialhilfe oder Beziehern geringerer Einkommen nicht da
  • Assistenz muss für alle Behinderungen nutzbar sein (z.B. auch für Taub-Blinde)
  • Assistenz endet z.T. an der Wohnungstür/Einrichtungstür und damit zu früh
  • In Krankenhäusern muss das Personal besser zum Thema Assistenz ausgebildet werden
  • Beim Thema Assistenz dürfen Kinder nicht vergessen werden

Moderation: Simone Götz

1. Sitzung
Protokoll vom 15.01.15
Anlagen:
Zusammenfassung Schwerpunktthemen

2. Sitzung
Protokoll vom 10.11.2014
Anlagen:
Zusammenfassung Schwerpunktthemen
Assistenz

3. Sitzung
Protokoll vom 09.03.15
Anlagen:
Persönliches Budget – Broschüre in Leichter Sprache